Benediktinerabtei Weltenburg Geschichte und Kunst

jetzt lie­fer­bar – und auch erhält­lich im Klos­ter­la­den!

Bene­dik­ti­ner­ab­tei Wel­ten­burg                        

Geschich­te und Kunst

Lothar Alt­mann, Ste­pha­nie Haar­län­der, Tho­mas M. Freihart OSB
Regens­burg 2019. Klap­pen­bro­schur, 17x24 cm. 96 Sei­ten
mit 67 farb. Illus­tra­tio­nen, 1 s/2 Illus­tra­ti­on, 1 Grund­riss, 1 Auf­riss

ISBN 978–3‑7954–43460‑1
ISBN 978–3‑7954–43441‑0 eng­li­sche Aus­ga­be

EUR 9,95 –  hier bestel­len

Das alt­ehr­wür­di­ge Bene­dik­ti­ner­klos­ter Wel­ten­burg am Beginn des wild­ro­man­ti­schen Durch­bruchs der Donau durch den Frän­ki­schen Jura ver­dankt sei­nen heu­ti­gen Ruf vor allem sei­ner Barock­kir­che von euro­päi­schem Rang. Der Maler und Archi­tekt Cos­mas Dami­an Asam (1688–1739), der den Bau gestal­te­te, und sein Bru­der Egid Qui­rin (1692–1750), der hier als Bild­hau­er und Stu­cka­tor wirk­te, stat­te­ten die Kir­che zu einem baro­cken Gesamt­kunst­werk aus.

 

Die Mit­tel­al­ter­his­to­ri­ke­rin Dr. Ste­pha­nie Haar­län­der bringt Licht in die sagen­um­wo­be­ne Früh­ge­schich­te des Klos­ters und skiz­ziert des­sen His­to­rie bis zur Gegen­wart. Der Kunst­his­to­ri­ker Dr. Lothar Alt­mann refe­riert die Bau- und Aus­stat­tungs­ge­schich­te von Klos­ter und Kir­che, beschreibt die Lage und Anla­ge des Klos­ters und erläu­tert die Archi­tek­tur sowie Aus­stat­tung der Asam-Kir­che. Ein Exkurs ist auch der Wall­fahrts­kir­che U. L. Frau auf dem Frau­en­berg gewid­met. Das bene­dik­ti­ni­sche Leben in Wel­ten­burg heu­te stellt Abt Tho­mas M. Freihart OSB vor. Kurz­bio­gra­fien der in Wel­ten­burg täti­gen Künst­ler und Hand­wer­ker sowie umfang­rei­che Lite­ra­tur­hin­wei­se run­den den reich bebil­der­ten Band ab. Die Fotos fer­tig­te der bekann­te Münch­ner Foto­graf Achim Bunz neu an.