Benediktinerabtei Weltenburg stellt Kursprogramm für 2015 vor

HCW-PHR-BEW-P15_Programm-01Besinnung, Bildung und Freizeit im Kloster 

Pas­send zum Jah­res­wech­sel prä­sen­tiert die Bene­dik­ti­ner­ab­tei Wel­ten­burg das Kurs­pro­gramm des Gäs­te­hau­ses St. Georg für das Jahr 2015. Von Febru­ar bis Dezem­ber wer­den ins­ge­samt 15 eige­ne Ver­an­stal­tun­gen ange­bo­ten, die unter dem Gesamt­mot­to des Hau­ses „Besin­nung, Bil­dung und Frei­zeit“ ste­hen.

 zum Kurs­pro­gramm

Haus­herr Abt Tho­mas M. Freihart OSB und Pater Pri­or Micha­el Geb­hart OSB stell­ten das zehn­sei­ti­ge Falt­blatt vor, das es in Papier­form in der Bene­dik­ti­ner­ab­tei Wel­ten­burg oder im Inter­net unter www.kloster-weltenburg.de/kursprogramm-2015 gibt. Das Spek­trum der in den Semi­nar­räu­men des 2014 sanier­ten und erwei­ter­ten Gäs­te­hau­ses St. Georg ange­bo­te­nen Ver­an­stal­tun­gen reicht von zwei Ost­kirch­li­chen Semi­na­ren über Cho­ral­kur­se, zwei Kunst­his­to­risch-Theo­lo­gi­sche Semi­na­re, einem Iko­nen­mal­kurs bis zu Bibel­se­mi­na­ren und phi­lo­so­phi­schen Semi­na­ren. Für Pries­ter und Dia­ko­ne ste­hen außer­dem drei Ter­mi­ne für Schwei­ge­ex­er­zi­ti­en auf dem Plan. Wie in den Vor­jah­ren wird das Pro­gramm von der KEB, der Katho­li­schen Erwach­se­nen­bil­dung im Bis­tum Regens­burg e.V., unter­stützt.HCW-PHR-BEW-P15_Abt-Prior

Wich­ti­ge Grund­la­ge für die Attrak­ti­vi­tät der zumeist an Wochen­en­den statt­fin­den­den Semi­na­re war die Fer­tig­stel­lung des Gäs­te­hau­ses im Wirt­schafts­ge­bäu­de und im Tor­bau der Bene­dik­ti­ner­ab­tei Wel­ten­burg. Die Beher­ber­gungs­mög­lich­keit in nun­mehr ins­ge­samt 54 Zim­mern mit 97 Bet­ten wird ergänzt mit einer voll­wer­ti­gen Ernäh­rung aus der Klos­ter­kü­che, bei der auch jede Form von Diät berück­sich­tigt wer­den kann. Für die Kur­se ste­hen ins­ge­samt neun Semi­nar­räu­me mit einer Fas­sungs­ka­pa­zi­tät von vier bis 99 Per­so­nen zur Aus­wahl. Den Kurs­teil­neh­me­rin­nen und Kurs­teil­neh­mern wer­den Park­mög­lich­kei­ten am bzw. im Klos­ter sowie bei grö­ße­ren Ver­an­stal­tun­gen am Park­platz in Wel­ten­burg ange­bo­ten.

Unab­hän­gig von den beschrie­be­nen äuße­ren Vor­aus­set­zun­gen ist es dem ver­ant­wort­li­chen Kurs­lei­ter, Pri­or Pater Micha­el Geb­hart OSB, und Abt Tho­mas M. Freihart OSB auch in die­sem Jahr wie­der gelun­gen, hoch­ka­rä­ti­ge Dozen­ten mit nicht weni­ger inter­es­san­ten The­men­stel­lun­gen zu gewin­nen. Einer der Höhe­punk­te des Jah­res­zy­klus ist die ein­wö­chi­ge „Ein­füh­rung in das Den­ken Meis­ter Eck­harts II“, die von Prof. Dr. Nor­bert Fischer und Prof. Dr. Georg Steer von der Katho­li­schen Uni­ver­si­tät Eich­stätt gestal­tet wird. In den Cho­ral­kur­sen von Prof. Ste­phan Zip­pe im Mai und im Okto­ber wird den Teil­neh­mern die Aus­drucks­kraft des Gre­go­ria­ni­schen Cho­rals, des der römi­schen Lit­ur­gie eige­nen Gesangs, erfahr­bar gemacht. „Inter­es­se am Gre­go­ria­ni­schen Cho­ral und Freu­de am Umgang mit der eige­nen Sing­stim­me“ wer­den im Pro­gramm als Vor­aus­set­zun­gen genannt.

Ganz im Sin­ne des Ortes und des Hau­ses fin­det sich unter den 15 Kur­sen auch eine „Aus­zeit für Män­ner in der Lebens­mit­te“ im Juni 2015. Diplom­theo­lo­ge Alfred Rott spricht mit die­sem Tref­fen Män­ner an, die in der Mit­te des Lebens ste­hen und ver­bin­det damit die Fra­ge „Ste­hen wir auch mit­ten im Leben?“. Medi­ta­ti­ve Übun­gen, Ritua­le und Gesprä­che set­zen den Denk­an­stoss des Pro­phe­ten Eze­chi­el um: „Stell Dich auf dei­ne Füße, Men­schen­sohn, ich will mit Dir reden.“

Die Teil­nah­me ist mit Aus­nah­me der „Schwei­ge­ex­er­zi­ti­en für Pries­ter und Dia­ko­ne“ für „Jeder­mann“ mög­lich. Für Rück­fra­gen oder zur Anmel­dung ste­hen sowohl Pater Pri­or Micha­el Geb­hart OSB als auch die Mit­ar­bei­te­rin­nen der Rezep­ti­on des Gäs­te­hau­ses St. Georg zur Ver­fü­gung. Tele­fo­nisch ist die Rezep­ti­on unter (09441) 6757–500 zu errei­chen. E‑Mail-Anfra­gen an die Adres­se gaestehaus@kloster-weltenburg.de wer­den zeit­nah und umfas­send beant­wor­tet.